Slide background

 

Wie wir durch Beobachtung die Kundinnen und Kunden besser verstehen können

Kennen Sie diesen Moment, wenn Sie ein online bestelltes Produkt zugestellt bekommen und beim Auspacken positiv überrascht werden? Wenn Sie in dem Moment, in dem Sie die Verpackung lösen, nicht nur den erwarteten Inhalt, sondern auch noch eine freundliche Botschaft des Absenders oder sogar eine kleine unerwartete Aufmerksamkeit vorfinden? Das bereitet Freude und schafft zufriedene KundInnen.

Leider schauen die Erlebnisse beim Auspacken oft anders aus. Nicht selten kämpft man mit der Verpackung, braucht Schere und Stanley-Messer, um die vielen Klebebänder schließlich irgendwie durchzuschneiden. Endlich ausgepackt kommt man drauf, dass man die Einzelteile noch zusammenbauen muss und gerade das dafür notwendige Werkzeug nicht zu Hause hat. Fehlt nur noch, dass der Anruf bei der Hotline nur in eine Warteschleife führt. Das Ergebnis ist, dass man frustriert und die Begeisterung begrenzt ist. 

Wie erzeugt man nun Begeisterung bei den KundInnen?

Einerseits können wir dank vieler Projekte mittlerweile auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Nichtsdestotrotz gilt es, für jedes innovative Produkt erneut herauszufinden, welche relevanten Kundenprobleme es wirklich löst, und wie es gelingt, die jeweiligen KundInnen zu begeistern und zu erfreuen.

Aktuell unterstützen wir das Grazer Start-up EET im Rahmen eines Forschungsprojektes bei der Entwicklung ihres SolMate, eine PV-Speicher-Kombination für Privathaushalte.

Im Zuge des Feldtests wurden in Kooperation mit dem Innovationslabor Act4.energy in verschiedenen Testhaushalten im Südburgenland SolMates installiert. avantsmart hat vergangene Woche das Team bei ihrem Feldtest begleitet und dabei die KundInnen interviewt und beobachtet. In den nächsten drei Monaten werden die TestkundInnen ihre Erfahrungen in ein Forschungstagebuch notieren und abschließend noch einmal von uns befragt. Ziel dieses Feldtests ist es, neben der technischen Funktionsweise vor allem die Bedienbarkeit für die KundInnen besser zu verstehen und herauszufinden, was gut funktioniert, was noch verbessert werden muss, und auch, was sie zusätzlich begeistern kann.

Wenn Sie mehr über die Arbeit von avantsmart erfahren möchten, dann schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir erzählen Ihnen gerne mehr darüber.

Somate4

Mit dem SolMate lässt sich in jedem Haushalt sofort die Stromrechnung um bis zu 25 % reduzieren. Bildquelle avantsmart

 

Über das Projekt: 

avantsmart führt die begleitende Forschung im Rahmen des Projektes P3Power, finanziert durch die FFG (Programm Stadt der Zukunft des BMVIT), durch.

Kooperationspartner:

EET ist ein Grazer Start-up, das ein Balkonkraftwerk für private Haushalte entwickelt hat. Mit der aktuellen Kick-Starter-Kampagne wurden über 200.000 Euro eingesammelt. 

Act4.energy ist ein von der FFG unter dem Programm „Stadt der Zukunft“ gefördertes Innovationslabor mit dem Themenschwerpunkt Photovoltaik Eigenverbrauchsoptimierung und Energie – Stabilität auf Basis erneuerbarer Energien.

Kontakt:

DI Hemma Bieser, MSc avantsmart e. U.
+43 664 35 661 35

E-Mail

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzinformationen Ok Ablehnen